Einkaufen in Mailand muss nicht teuer sein.

„Shopping in Mailand“. Wer hat es noch nicht gehört? Einige haben es auch miterlebt und genossen. Die Modemetropole bietet mehr als genug Möglichkeiten sich Designerklamotten und Markenwaren anzueignen.

 

In der Stadt.

Wer genug Geld in der Tasche oder auf dem Konto hat muss sich nicht weit vom Domplatz entfernen. Jede Menge Geschäfte der bekanntesten Modemarken befinden sich in den Straßen zwischen dem Castello Sforzesco, über den Domplatz bis zur Piazza San Babila. Weitere Geschäfte findet man in der Galleria Passarella und in der Galleria San Carlo. Die Schmuckläden findet man in Brera, ein Stadtteil der überwiegend für Fußgänger ausgelegt ist und nebenbei auch eine Möglichkeit für eine Kaffeepause zwischen den Einkäufen anbietet.

 

Outlet Serravalle.

Eine Alternative dazu ist einen Outlet Store außerhalb der Stadt mit dem Bus anzufahren. Man braucht mehr Zeit für die Einkäufe, kommt aber auch mit einem kleineren Geldbeutel zurecht. Einer der bekanntesten Outlets liegt in Serravalle und ist nur 50 „Busminuten“ von Mailand entfernt. Das "Serravalle Designer Outlet" umfasst mehr als 180 Geschäfte mit über 300 Marken. Hier können Sie im Normalfall ein Ersparnis bis zu 40% erreichen. Wer sich Mühe macht und sich auf dem Internetportal des Outlets anmeldet, kann zusätzliche 10% auf jeden Einkauf bekommen.

Also Anmelden, den Outlet-Informationsschalter besuchen und einen sogenannten „Fashion Passport“ holen.

„Shopping in Mailand“. Es lohnt sich.

 

Hier ist das Link zur Internetseite: http://www.mcarthurglen.com/it/serravalle-designer-outlet/en/

 

 

 

 

 

 

Autor und Bilder: AS (12.10.2015)