Spendenaufruf

Lieber Leserinen und Leser, ich habe Planet-Unicum als Projekt in 2014 gestartet und alle laufenden Kosten bis heute aus meine eigene Tasche bezahlt. Leider kann ich es nicht mehr ohne Eure Hilfe weiter leisten. Das Projekt liegt mir, sowie vielen anderen Leserinen und Leser sehr an Herzen und soll weiter leben.

Gute Autoren, die schöne Texte schreiben können, sind schwierig zu finden und die Texte müssen auch bezahlt werden. Es liegt bei Ihnen ob Sie ein, fünf oder mehr Euro spenden möchten, Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Hier ist das Link für PayPal-Spenden

Vielen Dank im Voraus,

Alexander Schecklein

Entspannt die Stadt erkundigen. 

Waren Sie schon mal in Utrecht? Wenn Sie Ihr nächstes verlängertes Wochenende planen und überlegen, eine Stadtreise zu unternehmen, ist Utrecht vielleicht nicht die erste Stadt, die Ihnen in den Sinn kommt.

 

Dennoch lohnt es sich, über eine Stadtreise nach Utrecht nachzudenken, immerhin ist dies die viertgrößte Stadt der Niederlande und von Deutschland aus schnell und bequem zu erreichen.

 

Bekannt ist Utrecht vor allem durch seine Universität und die bedeutende Musikhochschule. Doch wir wollen einmal schauen, was man während einer Stadtreise in Utrecht unternehmen kann. Sehr hübsch sind die vielen kleinen Kanäle, die Grachten, die durch die Stadt fließen. Am besten machen Sie direkt zu Beginn Ihres Aufenthalts in Utrecht eine Rundfahrt über die Grachten der Altstadt. Hier sehen Sie bereits alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Außerdem ist Utrecht eine Stadt, die man sehr gut mit dem Fahrrad erkunden kann.

 

Utrecht ist eine Stadt, die im Laufe der Geschichte immer wieder große Bedeutung erfahren hat. Wichtige welthistorische Verhandlungen und Vertragsunterzeichnungen fanden hier statt. Unter anderem wurde nach dem Erbfolgekrieg in Spanien im 17. Jahrhundert in Utrecht ein Vertrag zum Kolonialbesitz der europäischen Staaten unterschrieben, der als der „Frieden von Utrecht“ in die Geschichte einging.

 

Geschichtsfans haben in Utrecht deshalb viel zu sehen. Sie können zum Beispiel im Catharijneconvent direkt neben dem ehemaligen Katharinenkloster und der St.-Katharinen-Kathedrale mehr zur Religionsgeschichte erfahren. Ansonsten fühlen sich Kunst- und Musikfreunde sehr wohl in Utrecht. Viele Gäste kommen im Spätsommer in die Stadt, um beim Festival Oude Muziek (Festival für Alte Musik) dabei zu sein. Vielleicht lohnt sich nach dem Musikvergnügen ein Besuch im Museum Van Speelklok tot Pierement für Spieluhren und Drehorgeln?

 

Religion war schon immer ein großes Thema in Utrecht. Daher ist es nicht verwunderlich, dass gerade hier mit dem Utrechter Dom eine der wichtigsten Kirchen der Niederlande steht. Übrigens wurde in Utrecht der spätere Papst Hadrian geboren und das sogenannte „Papsthaus“ steht bis heute in der Stadt. Außerdem werden Sie bei einem Spaziergang durch Utrecht oder bei einer Grachtenrundfahrt an vielen alten Häusern und Stadtschlössern vorbeikommen. Und in Holland darf natürlich eine Windmühle nicht fehlen: Die Turmwindmühle Rijn en Zorn ist eine der höchsten Windmühlen in den Niederlanden.

 

Grade für einen Familienurlaub mit Kindern ist die holländische Stadt ein echter Geheimtipp: Utrecht ist keine riesige Metropole, sondern eher ruhig und beschaulich, aber dennoch gibt es viel zu sehen und zu unternehmen. Kinder freuen sich zum Beispiel auf einen Fahrradausflug und einen Besuch bei der großen Windmühle.

 

 

Außerdem ist der Flughafen Shiphol von Amsterdam ist nur etwa 40 Kilometer entfernt. Wer lieber mit dem Zug anreisen möchte, hat das Glück dass der Hauptbahnhof von Utrecht einer der wichtigsten Bahnhöfe des Landes ist. Und selbstverständlich ist man aus Deutschland auch mit dem Auto schnell in Utrecht.

 

 

 

 

Autor: E. Gieseler

Bilder: AS (22.09.2015)

 

Weitere interessante Artikel