Spendenaufruf

Lieber Leserinen und Leser, ich habe Planet-Unicum als Projekt in 2014 gestartet und alle laufenden Kosten bis heute aus meine eigene Tasche bezahlt. Leider kann ich es nicht mehr ohne Eure Hilfe weiter leisten. Das Projekt liegt mir, sowie vielen anderen Leserinen und Leser sehr an Herzen und soll weiter leben.

Gute Autoren, die schöne Texte schreiben können, sind schwierig zu finden und die Texte müssen auch bezahlt werden. Es liegt bei Ihnen ob Sie ein, fünf oder mehr Euro spenden möchten, Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Hier ist das Link für PayPal-Spenden

Vielen Dank im Voraus,

Alexander Schecklein

Ökolgisch und wirtschaftlich auf dem Weg in die Zukunft

Öko und Bio sind in Deutschland längst mehr als nur ein Trend. Zunehmend kaufen und konsumieren die Menschen biologisch angebaute Lebensmittel und ökologisch einwandfrei gefertigte Produkte. Auch die Druckbranche hat auf diesen Trend reagiert und einige Betriebe haben bereits wirtschaftliche wie nachhaltige Konzepte für die Zukunft entwickelt.

Intelligenter Jäger der Meere

Der Große Schwertwal (Orcinus orca), häufig auch als Orca oder – etwas martialisch – Killerwal bezeichnet, ist eine Delfinart. Er ist in nahezu allen Weltmeeren verbreitet, bevorzugt aufgrund seiner Beute jedoch die küstennahen Bereiche in nördlichen Breiten.

Essbare Löffel sparen den Abwasch und schonen die Umwelt

Sie kennen das sicher: Sie hatten Gäste zum Grillen oder waren mit Freunden picknicken. Entweder, nach der Party steht der Abwasch des Geschirrs und des Bestecks an oder es liegt überall Plastikbesteck herum.

Umweltschonend verreisen


Viele Menschen buchen gerade ihren Sommerurlaub und sind auf der Suche nach einem umweltschonenden Urlaubsziel. Ökotourismus, nachhaltiger Tourismus oder sanfter Tourismus sind die Stichworte, die in diesem Zusammenhang oft fallen.

Einkauf ohne Tüten


Im Supermarkt werden immer mehr Lebensmittel in Papier oder Plastik eingepackt. Auch Lebensmittel wie Bananen, die eine „natürliche“ Verpackung besitzen, werden in Plastik gelagert. Damit wachsen die Müllberge immer weiter an.

Fragen die Sie sich stellen müssen


Selfies sind ein wahrer Volkssport geworden. Jeder macht sie, um die Bilder ins Internet zu stellen oder mit Freunden zu teilen. Doch gerade wenn man ein Foto mit Tieren machen möchte, sollte man ein paar Dinge beachten.

Eine neue Lösung oder ein neues Problem?

Dass die Weltmeere stark überfischt sind, ist ein trauriges und mittlerweile hinreichend bekanntes Phänomen. Angesichts dessen möchten viele Menschen zwar nicht ganz auf Fisch verzichten, jedoch lieber auf eine ökologisch verträglichere Variante umsteigen.

Sklaven der Manege

Kinder aber auch viele Erwachsene freuen sich über den Besuch im Zirkus. Kunststücke, Clowns und auch die Shows der Elefanten oder Tiger begeistern Jung und Alt. Doch für die Tiere ist es oft weniger Spaß, sondern eher Quälerei.

Ein Leben unter Extrembedingungen

Pflanzen wachsen an Orten, an denen für uns kaum Leben vorstellbar ist, so zum Beispiel in eisigen Tundren und glühend heißen Wüsten. Um allerdings an solchen Standorten existieren zu können, haben sie ganz besondere Strategien entwickelt.

Weitere interessante Artikel